Posts Tagged: Konzert


15
Mrz 12

DEATH LETTERS

Im September 2010 haben DEATH LETTERS ihr zweites Album „Post-Historic“ aufgenommen, das über Redfield Records am 4. Mai auch hierzulande inklusive zwei Bonustracks erscheint. Die beiden Holländer, Schlagzeuger Victor Brandt sowie Sänger und Gitarrist Duende Ariza Lora, sind gerade mal um die 20, wissen aber schon mit ihrem eigenständigen Sound, der vorzugsweise auf laute Gitarren setzt, zu überzeugen. Teaser gefällig? Bidde schön:

Im Mai kommt die Band auf Deutschland-Tour mit den Labelkollegen von Face Tomorrow! Hier die Termine
09.05. D- Frankfurt, Elfer Club (w/ Face Tomorrow)
10.05. D- Heidelberg, Häll (w/ Face Tomorrow)
11.05. D- Göttingen, Theaterkeller (w/ Face Tomorrow)
12.05. D- Hamburg, Headcrash (w/ Face Tomorrow)
13.05. D- Berlin Crystal Club (w/ Face Tomorrow)


14
Dez 10

[15.12.10] BOOGIE DOWN ALTSTADT mit Community Education & Micsness live @ People Clubbar

Am Mittwoch, den 15.12. rockt das Boogie Down Soundsystem a.k.a. DJ Goersch & Robafella die People Clubbar, die ihres zeichens leider bald in die ewigen Geschichtsbücher der Düsseldorfer Altstadt eingehen wird: am 13.01.2010 wird das “Peoples” für immer geschlossen. Grund genug dort nochmal jede Party mitzunehmen die machbar ist. BOOGIE DOWN ALTSTADT verspricht allen Freunde des beschwingten Klanges gar weihnachtliche Stimmung mit Hip Hop, Drum&Bass, Electro,Funk und Co, und einigen netten Gäste die LIVE in Aktion treten werden.

BOOGIE DOWN ALTSTADTSo stehen an besagtem Abend die New Yorker/Düsseldorfer Crew Community Education auf der Bühne, die ihres Zeichen für innovativen Golden-Era-Hip Hop stehen und ihre frohe Botschaft der deutsch-amerikanischen Freundschaft kundtun. Auch der Düsseldorfer Lokalmatador Micsness gibt sich die Ehre um mit einem beeindruckendem Maß an Wortgewandtheit eindrücklich unter Beweiß zu stellen, wozu Conscious Hip Hop aus der Region fähig ist. Also wenn das mal nicht ne Alternative zur üblichen Weihnachtsfeier ist…

BOOGIE DOWN ALTSTADT mit Community Education & Micsness live
People Clubbar, Kurze Str. 9, Düsseldorf
Am: Mittwoch, den 15.12.2010
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 3€


27
Sep 10

[01.10.10] Alex Amsterdam (erstmals mit Band) @ Pretty Vacant

Alex Amsterdam… früher solo oder als Duo unterwegs, hat sich verstärkt! Ab dem 01.10. ist Alex endlich mit kompletter Band unterwegs. Neben ihm werden an diesem Abend im heimischen Pretty Vacant erstmals seine neuen Mitmusiker Sabrina Maack (Drums), Marc Aretz (E-Gitarre) & Thomas Palenberg (Bass) auf der Bühne stehen. Alte wie brandneue Songs werden in teilweise völlig neuen Versionen dargeboten. Seit dem Beginn seiner Karriere (anno 2007), veröffentlichte Alex eine EP, ein Album und die aktuelle EP “The Die Is Cast”. Dazu stehen über 400 Konzerte auf dem bisherigen Tour-Saldo. Er teile sich bereits die Bühne mit Größen wie Kettcar, Tomte, Luxuslärm, Bonaparte, Kilians, Auletta, Gisbert zu Knyphausen, Keith Caputo, oder auch Dendemann. Ohne fremdes Label hat Alex es geschafft, sich bei 1LIVE, WDR2, NDR 2, SWR3 sowie Radio Fritz zahlreiche Einsätze zu erkämpfen.

Als Gast hat sich Alex für diesen Abend einen der momentan angesagtesten und interessantesten Musiker der Szene eingeladen: Tommy Finke aus Bochum! Er wird den Abend Solo & Unplugged eröffnen. Dazu gibt es noch einen hochkarätigen “Very Special Guest”. Übrigens: mit einer eMail an gewinnen@alex-amsterdam.de könnt ihr einen von 10 Gästelistenplätzen abstauben!

Facts zum Abend:
Alex Amsterdam mit Band, Support: Tommy Finke + “Very Special Guest”
Freitag, 01.10.2010
Pretty Vacant, Mertensgasse 8, 40213 Düsseldorf
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 6 € (nur Abendkasse)

Weitere Infos unter:
www.prettyvacant.de
www.alex-amsterdam.de
www.tommy-finke.de


16
Sep 10

[18.09.10] 5. Spilles Open Air @ Haus Spilles

Open-Air strikes back!!!!

Nach der Absage im letzten Jahr sind wir zurück und versüßen euch zum 5. Mal den Sommer (oder was momentan noch davon übrig ist). Der Soundtrack dieses Jahr wird bestimmt durch mächtige Mammuts und eine extra Portion intergalaktische Weltraumliebe in Kombination mit bekloppten gescheiterten Persönlichkeiten. Außerdem eine Gratis-After-Show-Party für alle Besucher des Open Air und natürlich unser sagenumwobener “Pool”, Gegrilltes und Veggie Food!

Am Samstag wird ab 14 Uhr im Hinterhof des SVJZ Haus Spilles in der Benrather Schlossallee 93 aufgetischt, Platz nehmen darf man ab 13 Uhr das gesamte 5-Gänge-Menue kostet sozial verträgliche 5€ und das wird kredenzt:

Zur Vorspeise eine gemischte Platte:
VOLLKOMMEN EGAL
AUFERSTANDEN AUS RUINEN UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT…
Vollkommen Egal – das sind Marc an der Gitarre, Markus am Bass, Ole am Schlagzeug und Henry am Mikrophon. Zusammen sorgen sie seit 2009 in dieser Zusammenstellung für Spaß und gute Laune. Keine Schublade ist groß genug (und jetzt haben sie ein Regal!) Musikalisch sind die Jungs als eine experimentierfreudige Spaßband einzustufen, die sich selbst nicht zu ernst nimmt und mit ihren lockeren aber auch satirischen Texten an die Anfangstage der Ärzte erinnern.

Der zweite Gang, ein Schmierkäsebrötchen:
ESKABÉ
Was wäre, wenn Slipknot eine Bossa Nova Band gegründet hätte? Wenn Rolf Zuckowskis Freunde keine Kinder sondern Rammstein gewesen wären, oder wenn Udo Juergens mit Johnny Cash einen gemütlichen Abend vor dem Lagerfeuer verbracht hätte? Dann wären sie heute sehr wahrscheinlich fanatische Anhänger von eskabé, der neuen Hoffnung auf dem deutschen Musikmarkt. Die vier Musiker aus Düsseldorf brechen in ihren Arrangements so gut wie jedes musikalische Tabu, und das ohne Rücksicht auf Verluste.

Ausgestattet mit Akustik-Gitarren, einem Mini-Schlagzeug und einer gehörigen Portion Musikalität werden sämtliche Klassiker der Musikgeschichte hemmungslos gekreuzt und in die Pfanne gehauen. Sänger Udo Käsch beschreibt den Reiz der „wilden Kreuzungen“. „Es ist doch immer schön zu sehen wenn man einen Klassiker anspielt und die Leute im Publikum anfangen zu grinsen weil Sie den Song erkennen. Sie ahnen ja nicht was wir mit dem Song bis zum Ende anstellen…“

Seit Ihrem Gastauftritt vor den „Bolzplatz Heroes“ (Drummer – Sportfreund Stiller) verbreitet sich ihr Name und ihre Internet-Demos wie ein Lauffeuer. Wundern tut es niemanden wirklich, denn dieses Quartett bringt endlich wieder eine frische und steife Brise auf dem deutschen Sektor.

Der dritte Gang, Carpaccio vom Mammut mit Ska-Soße an Hip-Hop Mousse (Scharf!):
MIGHTY MAMMUT MOVEMENT
Auf der einen Seite der Ska, auf der anderen der HipHop. Aus der Leidenschaft für die jeweilige Lieblingsmusik ist aus Mammut Almut und Mental Movement das einzigartige Mighty Mammut Movement entstanden, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Dancehalls der Nation zum Kochen zu bringen und das ganze noch mit einer positiven Message zu verbinden. Von der Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich das mittlerweile elfköpfige Movement auf seine Reise gemacht, bei der unterwegs auch schon mit Artists wie Ganjaman, Mono & Nikitaman, Curse, Reen, Uwe Banton, I-Fire, Jahcoustix, Susan Cadogan (JAM) oder FunkFace (NY) die Bühne geteilt wurde. Für die Zukunft haben die Rheinländer große Pläne, man kann also gespannt sein, was da noch kommt.

Der Hauptgang, *ölner Raumfahrer in Raketen mit Herzblut:
DIE RAKEDE
Die Rakede kommt an, im wahrsten Sinne des Wortes. Auf den Festivals, die sie spielten, waren sie 2009 die absoluten Abräumer. Beeindruckend wie sie Studenten, Trendkinder, Kappenträger, Alternatives, Iros und sogar die Anspruchsvollen zum Tanzen bringen. Keiner kann sich dem neon spass trash elektro rock styler pop hop live entziehen. Man kann es nicht beschreiben, man muss es sehen. Den erfrischenden “Weltraumstil”, der augenzwinkernd aus Rap, Elektro, Soul und Rock zitiert, durch die markanten Stimmen der drei Frontmänner Triebwerk 1, 2 und 3 seine ganz eigene Note erhält und ein ungewöhnliches Soundspektrum zwischen den klassischen Rockinstrumenten, Boardcomputer und Weltraumgeige abdeckt, nennt ByteFM “Beastie Boys treffen Deichkind auf dem Grab von John Belushi -Sound”. Dies verpackt in einer energiegeladene Bühnenshow mit zahlreichen unerwarteten Aktionen und schrillen Kostümen, lässt jeden Zuschauer schnell erkennen: Diese Jungs sind tatsächlich vom Mars und haben was Heißes mitgebracht

Und wie in jedem anderen 9-Sterne Restaurant gibt es auch bei uns noch ein feines digestif:

Direkt nach dem Open Air geht es drinnen weiter mit unserer Aftershow Party. Serviert wird schwarzes Gold und zwar stilecht auf 2 Technics 1210er Plattentellern vom Sushimeister BARTO, Kartoffelschäler RA-V, Küchenschlampe KATINKA und Tellerwäscher ERIC GERL.

I LOVE MY HOOD unterstützt das selbstverwaltete Jugendzentrum Haus Spilles mit einer neuen Monitor-Endstufe, die pünktlich zum Openair 2010 das erste mal im Einsatz sein wird. Dafür bereits jetzt fetten Dank! Unterstützt die Kampagne damit die großartige Idee weiter gteragen wird! This is your LIFE, your LOVE and your HOOD! Lest hier worum es geht.

Alle anderen Informationen und Krempel findet ihr auf unserer schnieken Internetseite unter http://openair.spilles.de