Medien


25
Sep 12

Kommt MySpace zurück?

Meine ersten Erfahrungen mit Social-Media sammelte ich, wie viele, viele andere auch, auf der damals ersten großen Plattform dieser Art: MySpace. Der Dienst erschien Anfang des letzten Jahrzenhts erstmals in den USA auf der Bildfläche und verstand es in den Folgejahren wie kein anderer, Bands und Musiker für sich zu gewinnen. Diese konnten sich auf MySpace mit einer eigenen Band-Website vorstellen und untereinander vernetzen – damals revolutionär. Diese Künstler-Präsenzen waren bald gefragter als die eigentlichen Label-Webseiten und die Vernetzung innerhalb der Community war derart leicht und bereichernd, das MySpace eine grandiose Entwicklung nahm. 2005 wurde die Plattform vom Medienkonzern “News Corporation” (Rupert Murdoch) für satte 580 Millionen US-Dollar übernommen. Im August 2006 feierte man den 100-Millionensten User, etwa ein Jahr später waren es schon über 265 Mio. registrierte Mitglieder auf der ganzen Welt. Continue reading →


23
Jul 12

TV-TIPP: ZDFzoom zeigt Reportage “Gnadenlos billig – Online Shops auf dem Vormarsch”

ZDFzoom zeigt diesen Mittwoch um 22:45 Uhr eine interessante Reportage über die Schattenseiten der großen Online Shops alá Amazon und Zalando:

Die Kunden schreien vor Glück, heißt es in mancher Werbung. Viele Mitarbeiter hingegen sind weniger glücklich. In riesigen Logistikzentren arbeiten für Zalando, Amazon und Co. Tausende Beschäftigte, viele als Zeitarbeiter. Sie packen Pakete nahezu rund um die Uhr. Gezahlt wird oft nur der gesetzliche Mindestlohn. Experten kritisieren, dass sich die Arbeitswelt in Deutschland drastisch verändert habe. Es gebe viel häufiger eine Kombination von harter Arbeit mit besonders schlechten Arbeitsbedingungen. “ZDFzoom” blickt hinter die Kulissen einer boomenden Branche: Allein im vergangenen Jahr stieg der Umsatz in Deutschland im Online-Versandhandel auf 34 Milliarden Euro. Continue reading →


12
Mrz 12

ZDFkultur: Hip-Hop aus China, Breakdance in der DDR

ZDFkultur zeigt am Mittwoch, 14. März 2012, ab 20.15 Uhr unter dem Titel “Kopf der Woche: Breakdancer” unterschiedliche Filme und Dokumentationen zum Thema HipHop/Breakdance, darunter die beiden Erstausstrahlungen “Flying Bach” und “Dragonstyle”.

Die Breakdance-Crew “Flying Steps” füllt traditionelle Theaterhäuser und große Veranstaltungshallen ebenso wie Jugendclubs und Szenebühnen. In ihrer Tanzshow “Flying Bach” verbinden sie Musik von Johann Sebastian Bach mit den urbanen jugendlichen Tanzstilen von heute und stellen die klassische Musik mit Headspins, Powermoves und Freestyles regelrecht auf den Kopf. Der Kurzfilm “Flying Bach” von Birgit Adler-Conrad über Breakdance in der Hochkultur um 20.15 Uhr porträtiert die Gruppe und zeigt sie bei ihrer erfolgreichen europaweiten Tournee. Continue reading →


7
Mrz 12

Mountain Biking to the max

Einfach abgefahren was die vier Jungs da veranstalten. DAS ist Mountain Biking!


2
Jan 12

Bumble Bee Boy

Awesome Breakdance by Bumble Bee from Transformers


25
Nov 11

Bye, bye Google Wave!

Das war’s mit Google Wave! Das ambitionierte Projekt, das von Google Mitte 2009 gelauncht wurde, sollte einst den Workflow in Sachen “Kommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit” revolutionieren. Doch so recht funktioniert hat es nicht. Das Wave-Konzept wurde von den Usern nicht verstanden und die Nutzung blieb hinter den Erwartungen zurück. Daraufin gab Google im August 2010 bekannt, die Entwicklung von Wave einzustellen. Nun kam eben per eMail die bestätigung des Todesstoßes:

More than a year ago, we announced that Google Wave would no longer be developed as a separate product. At the time, we committed to maintaining the site at least through to the end of 2010. Today, we are sharing the specific dates for ending this maintenance period and shutting down Wave. As of January 31, 2012, all waves will be read-only, and the Wave service will be turned off on April 30, 2012. You will be able to continue exporting individual waves using the existing PDF export feature until the Google Wave service is turned off. We encourage you to export any important data before April 30, 2012.

Doch das muss nicht das Ende der Wave-Idee sein. Da Google Wave mit dem Open-Source-Programmier-Framework Google Web Toolkit realisiert wurdem und der Source Code offengelegt ist/wird, darf man auf Folgeprojekte gespannt sein. Google verweist selbst auf die Projekte Apache Wave und Walkaround. In letzteres soll man seine Waven von Gogle importieren und weiternutzen können.


13
Jun 11

PIXELKITSCH by barto

An dieser Stelle möchte ich kurz barto’s grandiosen Blog PIXELKITSCH würdigen, in dem der bekennende Konsolen-Nerd seit geraumer Zeit die teils skurrilen Produkte der internationelen Gamingindustrie vorstellt. In dieser – nach meiner Meinung bislang besten Episode – widmet sich barto der MGT Konsole. Ganz großes Kino! Weiter so Jung!


29
Dez 10

Webdesign-Zeitreise mit dem Geocitiesizer

Ein kleiner Rückblick: 1994 erblickte GeoCities, das Licht der Internetwelt. Damals waren Internet-Domains noch eine teure Angelegenheit und so kam GeoCities mit kostenlosem, werbefinanziertem Webspace und Website-Baukasten geradezu revolutionär daher. Wirklich JEDER konnte sich bei GeoCities mit ein paar Klicks und schlechten Gif-Animationen eine eigene Websseite schaffen. So entstand binnen weniger Jahre ein unübersichtlicher Wust an Nonsens-Seiten, die unterm Strich alle eines gemein hatten: das 08/15-GeoCities-Design.

Geocitiesizer

SCHoSCH-Site.de über den Geocitiesizer

Der Geocitiesizer verspricht nun eine großartige Reise in diese längst vergangene Internezeiten. Wer also genug hat vom schicken web 2.0 Design seines Blogs der kann seine Seite mit einem Klick in eine GeoCities-Homepage verwadeln. So sähe die SCHoSCH-Site aus!

GeoCities wurde übrigens zum Höhepunkt des Dot.com-Booms im Jahr 1999, für stolze 3,5 Milliarden US-Dollar an Yahoo verkauft. Das Angebot schrieb damit Web-Geschichte als eine der einst “kostbarsten” Destinationen im Netz. Der Dienst verkam in den vergangenen Jahren jedoch immer mehr zur Internet-Mumie: viele Nutzer zogen weiter und hinterließen meist unaktualisierte Websites, Fanpages, Gästebücher etc. und Spammer und Malware-Verteiler übernahmen das Ruder. Daraufhin wurde GeoCities am 26. Oktober 2009 bis auf den japanischen Ableger von Yahoo eingestellt.


21
Dez 10

WikiLeaks – Rebellen im Netz

Eine sehr aufschlussreiche schwedische Dokumentation über WikiLeaks, die in deutschsprachiger Fassung am 19.12.10 im ORF ausgestrahlt wurde.

WikiLeaks – Rebellen im Netz from netzpolitik on Vimeo.


4
Dez 10

Heftiger Unfall bei Wetten, dass…? aus Düsseldorf

Das ZDF hat die Sendung “Wetten, dass…?” aus Düsseldorf abgebrochen – erstmals in der 29-jährigen Geschichte der erfolgreichsten TV-Show Europas. Grund war ein schwerer Unfall eines Wettkandidaten: Samuel K. hatte versucht, mit spziellen Sprungschuhen über heranfahrende Autos zu springen. Beim vierten Sprung kam er derart unglücklich auf, dass er frontal mit dem Gesicht auf dem Boden landete. Das sah echt heftig aus. Der sofort herbeigerufene Notarzt kümmerte sich um den Verletzten, während die Kamera nur noch das Publikum zeigte. Nach einer etwas halbstündigen Unterbrechung, brach Thomas Gottschalk die Show dann endgültig ab.

Mir ist absolut unverständlich, wie man eine derart riskante Wette zulassen kann. Hoffentlich kommt Samuel schnell wieder auf die Beine und hat sich nicht allzu schwer verletzt.

EDIT: Samuel Koch wurde drei Stunden lang von dem Neurochirurgen Richard Bostelmann operiert, um die Halswirbelsäule zu entlasten. Koch hat bei seinem Sturz Verletzungen im Halswirbelbereich davon getragen, außerdem leidet er an Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen. Auch das Rückenmark sei in Mitleidenschaft gezogen worden. Inwieweit er wieder gesund werde, könne man derzeit nicht sicher sagen. Aktuell liegt Samuel in einem künstlichen Koma.


16
Nov 10

I LOVE MY HOOD – Website Relaunch online + neue Girl-Shirts

Unser neues, virtuelles Zuhause ist seit gestern online: unter www.ilovemyhood.de findet ihr ab sofort immer das Neuste aus dem I LOVE MY HOOD Netzwerk, zahlreiche Infos über Künstler, Aktionen, Spendenziele, Projekte und zahlreiche neue Features. Zudem gibt’s weiterhin reichlich kostenlosen Stuff mit dem ihr euch versorgen könnt um die Kampagne zu unterstützen. Auch unsere MySpace-Seite und der Shop erstrahlen in neuem Design – also auschecken!

Zudem haben wir eine Neuauflage der immer wieder angefragten Girlie-Basic-Shirts als Limited Edition rausgebracht – sowohl als Rundhals-Shirt als auch als V-Neck! Beide Shirts sind aus leichter, hochwertiger Ring Spun Baumwolle (150g/qm) und kosten schlanke 16,95 EUR. Weitere Infos gibt’s im WEBSTORE!

Desweiteren befinden wir uns derzeit in den Planungen für die neue Kollektion und sprechen parallel mit einigen interessanten neuen Kooperationspartnern. 2011 steht definitiv einiges an. Neben verschiedenen ILMH-Events sind viele spannende Aktionen innerhalb des Artist-Network geplant. Zudem sind wir auf der Suche nach einem neuen Spendenziel. Wer also einen Vorschlag für ein Jugendprojekt/-zentrum hat, dass eine Sachspende benötigt, kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen oder eine eMail an hello[at]ilovemyhood.de schreiben. Wir freuen uns auf eure Vorschläge!

Show some love!

Jase / SCHoSCH
www.ilovemyhood.de


6
Okt 10

TV-Tipp: Da wird mir übel – Die Tricks der Nahrungsmittel-Industrie

Im ZDF Morgenmagazin habe ich heute einen Programmhinweis auf eine wirklich interessante Reportage augeschnappt den ich euch nicht vorenthalten will! Heute Nacht wird zur denkbar unmöglichsten Zeit (00:50 Uhr) Kim Adlers “Da wird mir übel – Die Tricks der Nahrungsmittel-Industrie” im ZDF ausgestrahlt. Der kurze Trailer war wirklich ein interessanter “Appetithappen”.

Das ZDF umschreibt den Inhalt der Reportage wie folgt:

Was exakt in jener Wurst steckt, in die sie da gerade genussvoll gebissen haben, werden viele wohl gar nicht so genau wissen wollen. Denn schlecht schmeckt sie nicht, diese rote, wohlgeformte … – was eigentlich? Die Wahrheit über unser Essen kann schwer verdaulich sein. Trotzdem räumt “Da wird mir übel” mit den vielen Beschönigungen, Verschleierungen und Irreführungen beim Anpreisen von industriell gefertigten Lebensmitteln gründlich auf. Gerüchte und Skandale gab es zuletzt viele: Schwein in der Geflügelwurst, Analogkäse auf der Pizza, Kleber im Schinken – was wirklich drin ist in unserem Essen, will Moderator Kim Adler von Produzenten, Herstellern und Verbandsvertretern genau wissen. Schließlich hat kaum ein Verbraucher die Zeit, der Wahrheit hinter E-Nummern, Zutatenlisten und Nährwert-Angaben auf den Grund zu gehen.

Und tatsächlich stößt Kim Adler auf alles andere als appetitlichen Umgang mit Lebensmitteln, etwa bei der Aktion “Pimp Dein Fleisch” in einem nordrhein-westfälischen Einkaufszentrum oder in einer Fleischfabrik, die Zusatzstoffe in Würstchen kippt, in denen “garantiert nichts drin” ist. Schließlich versucht er, seine aus 14 Zusatzstoffen eigens kreierte “Mega-Cordon-Bleu-Wurst” auf der größten Nahrungsmittelmesse “Anuga” als brillante Geschäftsidee zu verkaufen.



Bleibt die Frage, warum ein derart präsentes Thema rund um Analog-Käse und Klebefleisch erst so spät ausgestrahlt wird… ein Schelm wer da an die Nahrungsmittelindustrie-Lobby denkt. Um eben dieser ein bissken Wasser abzugraben, sag ich euch jetzt einfach, dass dieser Beitrag auch jetzt schon in der ZDF Mediathek online abgerufen werden kann. Einfach mal hier klicken und aufklären lassen. Ätsch!


5
Okt 10

Tschööööööö MTV

“MTV wird Pay-TV” titelt spiegel.de heute. Großartig denke ich. Mit Beginn des nächsten Jahres droht Deutschland- und Nordeuropachef Dan Ligtvoet damit, dass der einstige Kultsender nur noch im Abonnement auf digitalen Kabel-, Satelliten- und Breitbandplattformen zu empfangen sein wird. Mir schlottern die Knie. Ein Leben ohne “Date My Mom”, “Jersey Shore” oder “16 & Pregnant”…? Aber nein – da bleibt ja noch Viva. Der vor einigen Jahren aufgekaufte Ex-Konkurrent soll als “Schaufenster zur Programmwelt der Sendergruppe” im Free-TV erhalten bleiben. Na also! Da bleibt uns also doch noch ein Werbe-Trash-Kanal übrig.

Ernsthaft: ich werde MTV keine Träne nachweinen. Musiksender ist es seit Jahren nicht mehr und die wenigen USPs wie Video Music Awards oder News wiegen den restliche Schrott schon lange nicht mehr auf. MTV ist im Zeitalter von Angeboten wie www.putpat.de oder www.tape.tv einfach überholt. Mal sehen wie lange sich MTV mit den paar treuen Abonnenten über Wasser halten kann…


20
Aug 10

Schöne neue App-Welt

Das Unwort des Jahres “App” dürfte mittlerweile jedem ein Begriff sein. Gemeint sind im Allgemeinen Anwendungen für moderne Handys – auch “Smartphones” genannt. Der populärste Vertreter dieser Handy-Riege dürfte noch immer das iPhone sein. Für selbiges hat Audi jetzt eine wirklich innovative “App” kreiert. Den ersten Autokalender OHNE Autos. Schöne neue App-Welt…


26
Jul 10

webknigge.net

webknigge.net

Quelle: webknigge.net

“webknigge.net ist ein Satire-Blog über Mitbewohner des Web 2.0 und deren schlechte Manieren.”

Interessantes Projekt! ;) Alles weitere auf http://webknigge.wordpress.com/