Kommt MySpace zurück?

Meine ersten Erfahrungen mit Social-Media sammelte ich, wie viele, viele andere auch, auf der damals ersten großen Plattform dieser Art: MySpace. Der Dienst erschien Anfang des letzten Jahrzenhts erstmals in den USA auf der Bildfläche und verstand es in den Folgejahren wie kein anderer, Bands und Musiker für sich zu gewinnen. Diese konnten sich auf MySpace mit einer eigenen Band-Website vorstellen und untereinander vernetzen – damals revolutionär. Diese Künstler-Präsenzen waren bald gefragter als die eigentlichen Label-Webseiten und die Vernetzung innerhalb der Community war derart leicht und bereichernd, das MySpace eine grandiose Entwicklung nahm. 2005 wurde die Plattform vom Medienkonzern “News Corporation” (Rupert Murdoch) für satte 580 Millionen US-Dollar übernommen. Im August 2006 feierte man den 100-Millionensten User, etwa ein Jahr später waren es schon über 265 Mio. registrierte Mitglieder auf der ganzen Welt.

Doch mit dem Markteintritt von Facebook kam MySpace ins Straucheln. Aufgrund einer stagnierenden Entwicklung im Vergleich zum neuen Wettbewerber, setzte ein wachsender Mitgliederschwund ein. Dieser konnte auch nicht durch einen viel zu spät eingeleiteten Relaunch mit meist unausgereiften neue Features und unzähligen Verschlimmbesserungen abgemelidert werden. Die negative Entwicklung schlug sich letzten Endes auf die Umsatzzahlen nieder, was Herrn Murdoch zu darstischen Maßnahmen verleitete: mehrere Hundert Mitarbeiter wurden entlassen. Doch der Abwärtstrend konnte nicht aufgehalten werden. Schließlich trennte sich die News Corp. im Juni 2011 von MySpace und verkaufte den Dienst an die Firma Specific Media aus Kalifornien. Der Kaufpreis soll damals nur noch 35 Millionen US-Dollar betragen haben.

Mit Specific Media kam offenbar die Wende! MySapce konnte zuletzt wieder einen Userzuwachs von 1 Million Nutzern verzeichnen. Und jetzt das! Das folgende Video vom neuen MySpace lässt auf eine vielversprechende Wiederauferstehung des Plattform hoffen. Zu sehen ist u.a. das komplett neue, flexible Layout mit innovativer Fullsite-Navigation. Anders als bei FB scrollt man bei MySpace künftig von links nach rechts und nicht wie in der FB-Chronik von oben nach unten. Zudem spielt Bewegtbild (Video) wohl eine tragende Rolle im neuen Konzept, was ein USP gegenüber Facebook sein könnte. Ich würde es uns wünschen.

Unter https://new.myspace.com/ kann man sich für die Beta-version des neuen MySpace anmelden. ich bn gespannt wann ich mich erstmal einloggen kann.

Tags: , , , , , , , ,

Leave a comment

Security Code: